Der Gedanke von Open Source …

Wir stehen ja dem Open Source-Gedanken nicht nur als End-Anwender / Benutzer sehr offen gegenüber, sondern sind auch zusätzlich noch als Entwickler tätig, dessen Ergebnisse meist als Open Source frei verfügbar sind.

So geschehen auch mit einer Weiterentwicklung eines bestehenden Plugins für g*Sales, das es ermöglicht, alle Rechnungen eines Monats bzw. eines Kunden als PDF-Datei zusammenzufassen: MultiPrint.

Durch einen anderen Forenbenutzer wurde dieses Addon für g*Sales nun übernommen, und teilweise angepasst und ergänzt. Wäre an und für sich eine sehr positive Sache, wenn es dabei nicht noch einige Kritikpunkte gäbe:

  • Üblicherweise wird der Autor vor der eigenen Veröffentlichung kontaktiert: Somit kann der Autor die Änderungen noch in das “offizielle” Paket einpflegen, bzw. ist zumindest über die Änderungen informiert.
  • Wenn Änderungen an den Copyright-Hinweisen vorgenommen werden, so sollten die bisherigen Copyrightdaten bestehen bleiben – und die eigenen Hinweise zusätzlich ergänzt werden. Eventuell bestehende Dateien wie LICENSE.txt, README.txt oder ähnliches sollten unverändert mitgeliefert werden.
  • Der neue Code sollte sich nicht nur funktionell, sondern auch vom Code-Stil her am bisherigen orientieren, und bestmöglichst in den bisherigen integriert werden

Bei der Anpassung unseres MultiPrint-Addons wurde keiner der obigen – dem “guten Stil” entsprechenden – Punkte befolgt … wir wurden weder vorab kontaktiert, noch wurde der Copyright-Hinweis unverändert gelassen (im Gegenteil, das Skript wurde als eigenes ausgegeben, und zusätzlich noch der Hinweis, dass die Weitergabe nur mit Einverständnis des neuen Autors erfolgen darf, ergänzt), auch ist der Code alles andere als sauber.

Schade, dies sind Umstände, die dazu verleiten, Code zukünftig nur als verschlüsselter Binärcode zu veröffentlichen, oder nur komplett intern zu verwenden und nicht weiterzugeben …

Post navigation


Comments

  • Sabine Budell

    Hallo!

    hmmmmmm …

    Wie arm… wenn da noch etwas Gescheites bei rum gekommen wäre, dann könnte man das ja noch verknusen – aber so … unterste Schublade!!!

    Schade, daß darunter wieder Unschuldige leiden müssen – wobei dies wohl auch meine Reaktion wäre…

    Leutz – rippen is scheisse!!!!!

    Sabine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>