Validierung von Domain-Inhabern / Newsletterversand

Sehr geehrte Kunden,

 

1. Validierung von Domain-Inhaberdaten

Gemäß den Richtlinien der ICANN (Vergabestellen für Namen und Adressen im Internet) müssen alle Domain-Inhaber von generischen TLDs (.com, .net, .org, aber auch alle “neuen” TLDs wie .bayern oder .koeln) eine Validierung ihrer Inhaberdaten durchführen.

Nach der Registrierung (oder dem Transfer) einer davon betroffenen Domain erhält der Inhaber eine E-Mail von “domainvalidierung.de” mit der Aufforderung, binnen 14 Tagen auf der verlinkten Webseite die Korrektheit der Daten zu bestätigen.

Diese Validierung findet bereits seit 01.01.2014 für alle neuen Toplevel-Domains sowie seit dem dritten Quartal 2014 auch für generische Toplevel-Domains statt, war bisher aber noch wirkungslos.

Dies ändert sich jedoch ab sofort! Alle Domains, für die die Inhaber-Validierung nicht erfolgt ist, werden automatisch nach Ablauf der 14 Tage-Frist in den sog. HOLD-Status gesetzt!

Befindet sich eine Domain im HOLD-Status, so wird zwar weiterhin die Registrierung aufrecht erhalten. Allerdings ist eine reguläre Nutzung nicht mehr möglich, die Domain wird somit deaktiviert. Grund für diese Sperre sind die Vorgaben der ICANN, der sich jeder Domain-Registrar unterwerfen muss.
Wir haben von der Umsetzung dieser Sperre auch erst äußerst kurzfristig erfahren, so dass die Vorlaufzeit hier leider kürzer ausfällt, als sowohl für uns als auch für unseren Lieferanten annehmbar wäre.

Ebenfalls von dieser Regelung betroffen sind alle seit 01/2014 registrierten Domains, für die Inhabervalidierung noch nicht durchgeführt wurde: diese Domains werden ebenfalls gesperrt! Durch die Bestätigung der Inhaberdaten werden die Domains aber automatisch reaktiviert!

Alle betroffenen Kunden erhalten den Aufruf zur Inhaber-Validierung heute erneut, so dass hoffentlich keine Domain gesperrt werden muss.

Weitere Informationen, inklusive einer Beispiel-E-Mail, finden sich in unserem Wiki:

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

2. Komfortabler Newsletter-Versand mit Sendy

Allen Kunden, die einen größeren Nutzerkreis (mehr als 500 gesendete E-Mails pro Monat) erreichen wollen, können wir nun eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit anbieten, ihre Newsletter zu versenden.

Sie erhalten dazu Zugriff auf unsere Newsletter-Software und können dann, nach erstmaliger Einrichtung, vollständig eigenständig Newsletter generieren, versenden und überwachen.

Diese Nachrichten werden direkt über Amazon verschickt. Eventuelle Fehler beim Versand (ungültige Empfänger,  …) werden Ihnen direkt in der Weboberfläche angezeigt.

Dazu erhalten Sie noch umfangreiche Statistiken, beispielsweise über die Rate der geöffneten E-Mails, die Quote der Rückläufer sowie die tatsächlichen Klicks in der E-Mail.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, direkt über Formulare Interessenten eine Newsletter-Anmeldung auf der Webseite zu präsentieren.

Die Kosten sind dabei überschaubar:

  • einmalige Einrichtung: 9,90€*
  • Monatliche Grundgebühr: 0,00€*
  • je 1.000 versendete Nachrichten: 0,25€*

Ein Newsletter, der wöchentlich an jeweils 2.500 Empfänger verschickt wird (also monatlich 10.000 E-Mails erzeugt), kostet damit lediglich 2,50€* pro Monat!

Bei Interesse steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung.

(alle Preise inklusive 19% deutsche Mehrwertsteuer, bei Verbrauchern im EU-Ausland muss die jeweils lokale Mehrsteuersteuer berechnet werden)

3. Einschränkungen beim Versand von E-Mails

In den letzten Wochen und Monaten trat es leider verstärkt auf, dass Passwörter zu E-Mail-Konten abhanden kamen, so dass Dritte die Zugangsdaten für den Versand von Spam-Mails missbrauchen konnten.

Es bestehen zwar Maßnahmen, um nur legitime Absenderadressen für den Versand zuzulassen, diese reichen aber nicht mehr aus: Angreifer gehen inzwischen dazu über, die Mailadresse des eigentlichen Nutzers als Absender in ihrem Spam-Mails zu hinterlegen.

Wir haben daher eine Beschränkung der ausgehenden E-Mails aktiviert, die ab sofort mit folgenden stündlichen Versandgrenzen greift:

  • je E-Mail-Adresse/Absender-Adresse: 150 Mails pro Stunde
  • je Absender-Domain: 250 Mails pro Stunde

Diese Limits gelten auch für den Versand von E-Mails über unsere Webserver.

Eine Ausnahmeregelung kann selektiv für einzelne Absender getroffen werden – eine vollständige Deaktivierung ist nicht möglich!

Nach Erreichen dieses Limits werden neue E-Mails bereits beim Versandversuch temporär abgewiesen respektive intern zurückgehalten und mit entsprechender Verzögerung innerhalb der Limits häppchenweise versendet.

Die zuvor vorgestellte Newsletter-Option nutzt unsere Mailserver nicht, so dass die o.g. Restriktionen nicht gelten.

 

Gerne stehen wir Ihnen bei Rückfragen zu diesem Newsletter per E-Mail oder telefonisch über die bekannten Wege zur Verfügung.

 

Viele Grüße,
Anton Dollmaier & Spezialisten

Post navigation


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>