Debian 7.0 „Wheezy“ ist da

Bereits am Samstag, dem 4. Mai 2013, hat das Debian-Team seine Linux-Distribution in einer neuen stabilen Version veröffentlicht: Debian 7.0 „Wheezy“.

Wie beim letzten Release, Debian 6.0 „Squeeze“, wurden die Pakete aktualisiert.

Für uns als Webhoster bzw. Sie als Kunden sind dabei die folgenden Neuerungen relevant:

  • PHP 5.4 (statt PHP 5.3)
  • Python 2.7 (statt Python 2.6)
  • MySQL 5.5 (statt MySQL 5.1)
  • PowerDNS 3.1 (statt PowerDNS 2.9)

Entscheidend für alle dürfte dabei sein, dass PHP 5.4, ähnlich wie bereits PHP 5.3, zwar eine deutlich bessere Leistung liefert als die Vorgängerversionen und die Seiten somit schneller ausgeliefert werden können, allerdings es zu größere Inkompatibilitäten kommt. Veraltete CMS-Installationen wie Joomla 1.5 , Typo3 4.4 oder Drupal 5 werden dabei nicht (oder nur mit erheblichen Aufwand) mehr funktionieren.

Aus diesem Grund werden wir die Wartungsarbeiten, die für die Aktualisierungen notwendig sind, mit einem Vorlauf von 1-3 Monaten per Newsletter an alle Kunden ankündigen. Dies erlaubt allen, ihre Webseite(n) auf den neusten Stand zu bringen. Bei einem CMS, das seit 5 Jahren nicht mehr gepflegt wurde, bedeutet dies nicht nur Verbesserungen bei der Sicherheit, sondern wahrscheinlich auch viele neue Funktionen oder allgemeine Verbesserungen.

Python 2.7 wird unsere Django-Kunden sehr freuen – die Neuerungen bei MySQL 5.5 hingegen werden die wenigsten Kunden tatsächlich betreffen.

Gleiches gilt für den PowerDNS-Nameserver, mit dem wir alle Zonen abgesichert mittels DNSSEC ausliefern können. Mit PowerDNS 2.9 war dies nicht möglich.

Bei Fragen zu PHP 5.4 steht Ihnen in Kürze ein Wiki-Artikel sowie bereits jetzt unser Support zur Verfügung.

Post navigation


Kommentare

Comments are closed.