Dovecot für Kundensysteme

Seit heute Abend arbeitet auf unseren Kunden-Webhostingsystemen nicht mehr Courier als POP3 und IMAP-Server, sondern Dovecot in der neuesten Version 1.2.

Die Umstellung erfolgte transparent, lediglich kurzzeitig kam es durch noch nicht erfolgte Konvertierung zu doppelter Mail-Auslieferung.

Die bereits angesprochenen Vorzügen von Dovecot stehen somit allen Kunden zur Verfügung. Insbesondere Kunden, die auf ihrePostfächer über IMAP zugreifen, werden von der besseren Performance profitieren.

Für diese Kunden ist auch Sieve einen Blick wert: Sieve ist eine Sprache, die explizit für serverseitige Filterung von Nachrichten entwickelt wurde. Durch die Managesieve-Erweiterung von Dovecot und entsprechenden Plugins auf den Mailclients können Kunden selbst Filterregeln erstellen, und somit Mails, die bestimmte Kriterien erfüllen, beispielsweise in andere Ordner einsortieren, zurückweisen oder komplett verwerfen. Im Gegensatz zu Filterregeln im IMAP-Mailclient (Thunderbird, Outlook) greifen die Sieve-Regeln auch dann, wenn der Mailclient nicht gestartet ist: Die Regeln werden direkt ausgeführt, wenn eine neue Nachricht in das Postfach zugestellt wird.

Achtung: Die Verwendung der Sieve-Regeln erfolgt auf eigene Gefahr, auch kann Dovecot durch die sehr neue Version hier noch Probleme verursachen. Sieve ist für den Praxiseinsatz geeignet, lediglich die Erstellung und Speicherung der Skripte kann zu Fehlverhalten in der Mailverarbeitung führen.

Durch die Komplexität der Shared Folders und die hierfür problematische Benutzerstruktur von Confixx werden wir die Shared Folders unseren Hosting-Kunden nicht bereitstellen können.

Wer gemeinsam auf Mails zugreifen will, dem sei die Groupware-Lösung Zarafa empfohlen.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Post navigation


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>