Performance-Test: suPHP vs. mod_php mit mod_itk

Im Zuge der Einführung von mod_itk auf unseren internen Systemen haben wir einen direkten Vergleich „suPHP gegen mod_itk mit mod_php“ durchgeführt.

Das Tool „Apache Benchmark“ hat dabei auf die gleiche Webseite (Output von phpinfo()) jeweils 1.000 Anfragen durchgeführt – die Ergebnisse sprechen für sich:

  • suPHP:
    Requests per second:    22.25 [#/sec] (mean)
    Time per request:       44.938 [ms] (mean)
  • mod_itk mit mod_php:
    Requests per second:    45.77 [#/sec] (mean)
    Time per request:       21.850 [ms] (mean)

Das heißt, dass mit suPHP pro Sekunde ca. 22 Anfragen möglich waren, bei mod_php jedoch 45. Die Zeit pro Anfrage war bei mod_php halb so lang, wie bei suPHP.

Wir versprechen uns somit von dem Wechsel auf mod_itk eine deutliche Steigerung der Performance.

Dies ist nicht der einzige Vorteil – mod_itk bietet weiteres:

Da die gesamte Anfrage in andere Benutzerrechte verschoben wird, gelten diese Rechte auch für andere Webserver-Module, nicht nur PHP. Konkret bedeutet dies, dass mod_python genauso von der Sicherheit einzustufen ist wie PHP.

Weiter testen wir derzeit noch den Einsatz von WebDAV: über WebDAV lassen sich Inhalte auf den Servern, die bisher nur via FTP erreichbar waren, genauso verwalten – nur erfolgt der Down- und Upload aller Daten über HTTP, bzw. sogar verschlüsselt über HTTPS – und ist damit über so gut wie jeden Proxyserver erreichbar, was bei FTP nicht immer möglich ist.

Post navigation


Kommentare

Comments are closed.