Tempus fugit, wie die alten Römer sagen würden

Ein Jahr ist es her, dass unser Webhosting-System “Venus” am 20.11.2006 vom größten Albtraum jedes Webhosters heimgesucht wurde: Plattencrash, und das auf einem System ohne RAID-Absicherung.

Dank unseres Backup-Konzeptes konnten wir alle Dateien der Webseiten komplett wiederherstellen, auch die Datenbanken blieben größtenteils erhalten, lediglich bei manchen Kunden kam es zu einem zeitweisen Komplettausfall – in diesen Fällen wurde die von uns angebotene Backup-Möglichkeit nicht genutzt.

Glücklicherweise war es uns jedoch möglich, die defekte Festplatte soweit lesbar zu machen, dass die Wiederherstellung der fehlenden Datenbanken möglich war. Die Kunden, für die ursprünglich keine Backups vorhanden waren, konnten also nach knapp drei Wochen wieder wie gewohnt ihre Webseite nutzen.

Dass man aus der Geschichte auch etwas lernen kann, haben wir bewiesen. Seit dem 20.11.2006 haben wir umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um die Daten unserer Kunden – in jeder Belange – zu schützen:

  • redundante Festplatten im Hardware-RAID1 auf allen Webhosting-Systemen
  • Sicherung der gesamten Webseiten und eMails auf einem Backup-Server, der auf einem RAID5 die Daten speichert
  • Bereitstellung einer Backup-Möglichkeit für Kunden: automatische Sicherung aller Datenbanken, alle drei Stunden, mit Vorhaltezeit von 3 Tagen
  • Sicherung aller Datenbanken einmal täglich, Vorhaltezeit 4 Tage
  • Auslagerung zentraler Dienste auf einen eigenen Server
  • Überwachung aller Dienste und Systeme von extern aus
  • Bereitstellung einer Serverstatus-Übersicht, mit detaillierten Informationen zu Wartungsarbeiten

Wir möchten uns hiermit nochmals bei allen Kunden bedanken – nach diesem Super-GAU kam es zu keiner einzigen Kündigung. Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Mit freundlichen Grüßen,

Anton Dollmaier,
ADIT Systems

Post navigation


Comments

  • Dirk Hermanns

    Schön schön. War wirklich eine harte Zeit. Aber wie sieht Ihr Blick in die Zukunft aus. Welche Technologien werden Sie demnächst anbieten können. Vielleicht OpenID?

    Beste Grüße und eine schöne Adventszeit.

  • Anton Dollmaier

    OpenID lässt sich bereits mit bestehenden Webspace-Accounts nutzen:

    http://www.intertwingly.net/blog/2007/01/03/OpenID-for-non-SuperUsers

    Eine globale OpenID-Instanz wäre möglich, jedoch stellt sich dann die Frage der Zuordnung:

    – nach Kundennummer?
    – freier Benutzername?
    – Confixx-Account?
    – Was tun bei mehreren Confixx-Accounts?
    – Was bei keinem Confixx-Account?

    Kontaktieren Sie uns für weitere Details – Für Neuerungen sind wir bekanntlich durchaus offen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>